Categories
Blog

Die Engel und die Sterne

Die geflügelten Himmelsboten werden für gewöhnlich bestimmten Tierkreiszeichen zugeordnet. Lesen Sie hier, welcher Erzengel für Ihr Sternzeichen verantwortlich ist!

Es mag für viele Leute überraschend klingen, aber es gibt eine Verbindung zwischen der Engelkunde und der Astrologie. Diese entsteht dadurch, dass jedem Tierkreiszeichen ein konkreter Erzengel zugeordnet wird. Dabei ist ausschlaggebend, dass der jeweilige geflügelte Himmelsbote über ähnliche Eigenschaften wie „sein“ Sternzeichen verfügt. Im Folgenden können Sie erfahren, welcher Engel für Ihr Sternzeichen zuständig ist!

Widder: Ariel

Die Bezeichnung „Ariel“ heißt „Löwe Gottes“, kann aber auch „Feuerherd Gottes“ bedeuten. Im Judentum und Christentum gilt dieser geflügelte Himmelsbote als Zornesengel, der gegen die Dämonen kämpft und somit die Menschen beschützt. Darüber hinaus hilft er uns, unsere Reinheit und Unschuld zu bewahren. Oft wird er auch mit dem Beinamen „Engel des Wassers und Windes“ versehen. Das erklärt sich dadurch, dass er auch für den Schutz der Natur und der Umwelt verantwortlich ist.

Ariel gilt als der Engel der Träume. Als solcher deckt er Geheimnisse auf, macht er wichtige Enthüllungen, steigert er die Intuition und hilft er bei bedeutenden Entscheidungen. Er macht uns Mut, schenkt uns Willenskraft und Entschlossenheit und unterstützt uns dabei, unsere geistigen und seelischen Schwächen zu überwinden.

Zudem hilft uns der Erzengel, einen reinen Charakter zu entwickeln und den rechten Weg auch in schwierigen Zeiten nicht zu verlassen. Ariel wird deshalb dem Widder zugeordnet, weil man ihn wie diesen eng mit der Natur und mit dem Frühling in Verbindung bringt. Wie das Feuerzeichen fördert er die Zuversicht, die Begeisterung, die Tapferkeit, die Lebenslust und die Aufbruchsstimmung dieses Sternzeichens.

Stier: Chamuel

Der Name Chamuel (Camael, Samael) heißt etwa so viel wie „der Gott sucht“. Der Erzengel animiert uns, unser Herz zu öffnen, mehr Liebe füreinander zu empfinden und Konflikte auf eine friedliche Weise zu regeln. In der Kunstgeschichte wird Chamuel meist als ein Engel dargestellt, der Funken sprüht.

Der Erzengel unterstützt uns außerdem dabei, offener und freundlicher aufeinander zuzugehen. Mit seiner Hilfe können wir unseren Mitmenschen mit Verständnis und Toleranz begegnen, damit die zwischenmenschlichen Kontakte harmonischer verlaufen. Darüber hinaus gilt Chamuel als Engel der Ästhetik. Er fördert sowohl das Verständnis für die schönen Seiten des Lebens als auch die Kreativität und Kunstfertigkeit der Menschen.

Chamuel wird dem Stier vor allem deshalb zugeordnet, weil er wie dieser ein enges Verhältnis zum Planeten Venus hat. Er fördert die milde, gutherzige, verständnisvolle und romantische Seite der Menschen. So kann er auch das Temperament der Stier-Geborenen besänftigen, ihren Starrsinn lindern und ihre Zornesausbrüche abfedern.

Zwillinge: Zadkiel

Das Wort Zadkiel (Zidekiel) übersetzt man am besten mit „Wohlwollen Gottes“. Dieser Erzengel bringt die göttliche Gerechtigkeit mit den Rechtsvorstellungen der Menschen in Einklang. Er gilt nicht bloß als Beschützer von Richtern und Anwälten, sondern auch als der Engel des Mitgefühls und der Vergebung. In der Kunst ist er leicht an seiner purpurnen Kleidung zu erkennen.

Zadkiel gilt als Botschafter der himmlischen Ordnung und hilft den Menschen, ihre Rolle im göttlichen Plan zu erkennen. Er unterstützt sie dabei, sich auf spiritueller Ebene weiterzuentwickeln. Er greift ihnen aber auch bei schlimmen Erfahrungen und traumatischen Erlebnissen hilfreich unter die Arme. Auf diese Weise können sie erlernen, negativen Erfahrungen aus dem Weg zu gehen oder diese zumindest besser zu verdauen. Außerdem schaffen sie es eher, den Tätern zu vergeben.

Zadkiel wird dem Sternzeichen der Zwillinge zugeordnet und hilft uns Menschen dabei, offen aufeinander zuzugehen. Mit seiner Unterstützung sind wir auch nicht so rasch beleidigt oder nachtragend. Obendrein macht er uns gesprächiger, geselliger und kontaktfreudiger und hilft uns, leichter miteinander auszukommen.

Krebs: Gabriel

Der Begriff Gabriel (Jabrail) heißt in etwa „die Macht Gottes“. Er ist der Verkünder der Botschaft Gottes und somit auch der Engel der Wahrheit und der Engel der Hoffnung. In der bildenden Kunst wird er zumeist mit einer Lilie dargestellt, des Öfteren jedoch auch mit einer Schriftrolle oder einem Goldkelch. Dies sind Symbole der Wahrheit und der Reinheit.

Gabriel hilft uns Menschen, unser Leben besser zu beurteilen und leichter miteinander auszukommen. Er unterstützt uns dabei, auf unsere Intuition zu vertrauen und auf unser Bauchgefühl zu hören. Er ist der Schutzheilige der Kinder und verkündet ihnen als solcher die Fleischwerdung. Er hilft allerdings auch Erwachsenen dabei, Tatsachen zu erkennen sowie Weisheit zu erlangen und sich dadurch spirituell weiterzuentwickeln.

Diesen Erzengel ordnet man den Krebsen zu, da auch er die sensible, warmherzige und verletzliche Seite der Menschen fördert. Er fördert den Stellenwert der Familie und die Liebe zu Kindern. Auf diese Weise sorgt er auch dafür, dass wir Menschen treuer, selbstloser und hilfsbereiter werden.

Löwe: Raziel

Der Name Raziel (Rasiel) lässt sich am ehesten mit „Geheimnis Gottes“ übersetzen. Der Erzengel gilt als Hüter himmlischer Mysterien, hat jedoch auch die Befugnis, diese allen Sterblichen anzuvertrauen, die ihrer würdig sind. Aus diesem Grund kommt ihm auch die Aufgabe zu, die Menschen auf den richtigen Weg zu führen. Er soll sie in die Geheimnisse des Kosmos einweihen und sie auf diese Weise erleuchten.

Raziels unterstützt uns, wirre Verhältnisse und undurchsichtige Zustände in unserem Leben zu verstehen und komplizierte Zusammenhänge besser zu durchschauen. Da er auch den Sinn für alles Übersinnliche fördert, hilft er den Menschen dabei, die göttliche Ordnung leichter zu verstehen.

Dieser Erzengel wird dem Löwen zugeordnet, weil er den menschlichen Spürsinn fördert und uns motiviert, Fakten auf den Grund zu gehen. Er verleiht uns ein gesundes Selbstbewusstsein. Außerdem fordert er uns auf, furchtlos und zuversichtlich an unsere Vorhaben heranzugehen und Ziele nicht aus den Auge zu verlieren.

Jungfrau: Metatron

Der Ausdruck Metatron (Mitatron, Metathronon) heißt so viel wie „dem Thron nahestehend“. Der Erzengel ist der Zwillingsbruder von Sandalphon (siehe unten). Er gilt als Archivar des kosmischen Wissens und schreibt die guten und bösen Taten der Menschen in einem Buch nieder. Daher wird er in der Kunst zumeist mit einer eindrucksvollen Robe sowie mit Buch und Federkiel abgebildet.

Metatron ist aber nicht nur der Beschützer von uns Sterblichen. Er unterstützt uns auch dabei, eine Lage richtig einzuschätzen und passende Worte und Handlungen dafür zu finden. Er hilft den Menschen dabei, Wichtiges und Unwichtigem auseinanderzuhalten. Er unterstützt uns aber auch dabei, das Gute in uns zur Geltung zu bringen und unsere Talente zu nutzen.

Metatron ordnet man der Jungfrau zu, weil er Vernunft, Besonnenheit und Wissensdurst fördert, die ja typisch für dieses Tierkreiszeichen sind. Er gilt jedoch auch als Engel der Ordnung, Genauigkeit und Sorgfalt – ebenfalls Eigenschaften, die typisch für die Jungfrau sind …

Fortsetzung folgt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *