Vergebung

„Wenn dir Unrecht widerfahren ist, dann darfst du nicht auf Rache sinnen! Wer sein Herz mit dunklen Gedanken vergiftet, tut sich selbst und anderen nichts Gutes. Vergib den Menschen ihre Taten und streck ihnen die Hand zur Versöhnung entgegen!“

Hast du diese Karte gezogen, dann fordern die Engel dich auf, anderen ihre Taten zu vergeben. Ist dir ein großes Unrecht widerfahren oder hat man dich ungerecht behandelt, dann ist das natürlich nicht leicht. Es ist nicht ungewöhnlich, dass bei vielen Menschen dann Gedanken an Rache und Vergeltung aufkommen.

Wiedergutmachung

Bedenke aber, dass du mit diesen Maßnahmen anderen Menschen auch wieder Leid zufügst. Dann werden auch diese wieder Groll hegen und sich rächen wollen. Es hat wenig Sinn, einen endlosen Kreislauf aus Rache und Rache für die Rache in Gang zu setzen. Setz daher nicht auf Vergeltung, sondern auf Entschuldigung und Wiedergutmachung!

Vergeben heißt nicht, eine Sache gutzuheißen! Versuch einfach, dem Verursacher klar zu machen, dass er falsch gehandelt hat! Wenn er einsieht, dass er ein Unrecht begangen hat, wird er dies vielleicht auch bedauern. Im besten Fall wird er sich entschuldigen und nach einem Weg suchen, wie er den Schaden wieder gutmachen kann. Dann kannst du ihm vergeben, die Sache bereinigen und Frieden schließen.