Gesetz der Anziehung

„Im Universum sorgt die Schwerkraft dafür, dass Körper einander anziehen und das System im Gleichgewicht halten. Mit dem Denken ist es ähnlich. Positive Gedanken können positive Ereignisse anziehen. Und negative Haltungen können negative Entwicklungen anziehen!“

Hast du diese Karte gezogen, so weisen die Engel dich darauf hin, dass du immer das Gesetz der Anziehung im Hinterkopf behältst. Im Wesentlichen beschreibt dieser Grundsatz, dass Gleiches immer Gleiches anzieht. Wenn du eine Sache negativ beurteilst und nur schlecht über sie sprichst, dann wird das weitere negative Tendenzen anziehen. Betrachtest du hingegen eine Gegebenheit positiv, werden sich positive Entwicklungen einstellen.

Gleiches zieht Gleiches an

Daher ist es kontraproduktiv, wenn du eine schwierige Situation nur beklagst und dich selbst bedauerst. Je negativer deine Schwingungen zu diesem Thema sind, desto eher wird sich die Sache weiter verschlechtern. Du solltest besser davon überzeugt sein, dass alles nicht so schlimm ist und besser wird. In diesem Fall wird es bald wieder aufwärts gehen.

Das Gesetz der Anziehung legt dir nahe, Jammern und Wehklagen zu vermeiden und stattdessen Wünsche und Ziele zu formulieren. Dann gehst du selbstbewusster an die ganze Angelegenheit heran und hast bessere Chancen, dein Ziel zu erreichen. Positives Denken und Optimismus sind der Schlüssel zum Erfolg!